[Starfinder] Stufenaufstieg

Ein neues Level: das Ergebnis der harten Arbeit eines Starfinders. Aber wie genau funktioniert das Level-Up?

Die Weiten des Alls sind sind voller Monster, Bösewichte und Gefahren. Viele davon sind für neue Abenteurer eventuell tödlich. Aus diesem Grund ist es immer wieder eine Freude für jeden Spieler, wenn der eigene Charakter genug Erfahrung gesammelt hat um ein neues Level zu erreichen und somit stärker zu werden. Das Aufleveln kann allerdings schnell unübersichtlich werden und erfordert langwieriges Nachschlagen verschiedenster Dinge im Regelwerk. Aus diesem Grund fassen wir hier alle wichtigen Regeln zusammen, die gebraucht werden, um einen Charakter auf eine neue Stufe zu bringen, mit Links zum (leicher noch nur auf englisch verfügbaren) Grundregelwerk.

Aufstiegsgeschwindigkeit: In der Starfinder Society steigt man es alle 3 Erfahrungspunkte (EP) eine Stufe auf. Für jedes gespielte Szenario erhält ein Charakter 1 EP.

Talente: Auf der 1. und danach auf jeder ungerade Stufe (also 3., 5. etc.) bekommt ein Charakter ein neues Talent. Achtung: es gibt einige Talente, die in der Starfinder Society gebannt sind. Was genau erlaubt ist findet man online. Auch muss man immer überprüfen, ob ein Charakter die nötigen Vorraussetzungen für das Talent erfüllt.

Motiv-Vorteile: Das Motiv eures Charakters gibt ihm Boni auf verschiedene Dinge. Mit Ausnahme des ersten Effekts gewährt das Motiv alle 6 Stufen einen Bonus (also auf Stufe 6, 12, und18). Schaut bei eurem Motiv nach was genau ihr erhaltet.

Attributspunkte: Auf der 5., 10., 15. und 20. Stufe bekommt ein Charakter zusätzliche Attributspunkte. Diese können auf ein beliebiges Attribut angewendet werden. Dafür wählt der Spieler 4 verschiedene (!) Attribute, die er steigern will. Jedes dieser Attribute mit einem Wert von 17 oder mehr wird um 1 erhöht. Sollte das Attribut 16 oder weniger betragen wird es sogar um 2 erhöht. Danach müssen die eventuell veränderten Attributsmodifikatoren auf den Charakter angewendet werden.
→ Hinweis dazu: Falls sich durch die Steigerung des Attributs der Attributsmodifikator ändert, dürfen alle Reservepunkte, Ausdauerpunkte, Fertigkeitsränge, und ähnliches noch rückwirkend für jede schon erhaltene Stufe hinzugefügt werden.

Trefferpunkte (TP) und Ausdauerpunkte (AP): Bei jedem Stufenaufstieg erhält ein Charakter der Starfinder Society eine feste Anzahl TP und AP dazu, je nach Klasse (siehe Beschreibung der Klasse im Regelwerk).

  • Die AP werden um den angegebenen Wert + KO-Modifikator erhöht
  • Die TP werden um den angegebenen Wert erhöht

Fertigkeitsränge: Bei jedem Stufenaufstieg dürfen neue Fertigkeitsränge vergeben werden. Wie viele ist dabei durch die Klasse bestimmt (meist X + Intelligenz-Modifikator, aber mindestens 1, falls der IN-Modifikator des Charakters negativ und größer als X sein sollte).

  • Menschen dürfen auf jeder Stufe einen zusätzlichen Rang vergeben.
  • Die Anzahl der Ränge in einer Fertigkeit dürfen die Klassenstufe nie übersteigen, d.h. auf Stufe 3 man in einer Fertigkeit höchstens 3 Ränge haben. Das heißt nicht, dass man nicht anderweitig einen höheren Bonus bekommen kann.

Weitere Boni: Eventuell ändern sich mit dem Stufenaufstieg auch Boni wie dem Grundangriffsbonus (GAB) und Rettungswürfen. Dies ist abhängig von der Klasse, muss also im Regelwerk bei der Klasse nachgeschlagen werden.

Klassenfähigkeiten: Jede Klasse bekommt bei einem Stufenaufstieg neue Fähigkeiten. Welche das sind kann man online bei den Archives of Nethys oder im Grundregelwerk (oder einem der Ausbauregelwerke) nachlesen.
→ Hinweis dazu: Manche früher erhaltene Fähigkeiten verbessern sich auch über die Zeit. Es lohnt sich also, auch ältere Fähigkeiten noch einmal anzuschauen.

Und hier könnt ihr das oben Beschriebene ganz bequem als PDF zum Ausdrucken runterladen: Hinweise zum Stufenaufstieg